Foto: pixabay.com

Unterstützung der Übung SILVA IGNIS am 12.05.2018 in Egelsbach

 
Unterstützen Sie den
DRK KV Groß-Gerau e.V.
indem Sie auf smile.amazon.de
einkaufen
2018.05.12_Übung_Egelsbach_9.jpg

Am 12.5.2018 hat die Notfalldarstellung des DRK-Kreisverband (KV) Groß-Gerau die Notfalldarstellung des DRK-KV Darmstadt Stadt unterstützt, um eine Übung der Feuerwehren Egelsbach und Messel durchzuführen.


Es wurde angenommen, dass ein illegales Autorennen im Wald stattgefunden hat. Zum Schutz vor Strafverfolgung wurden die Zuwege mit, von den Rennteilnehmern gefällten Bäumen, versperrt. Es wurden Alkohol und Betäubungsmittel konsumiert. Dieses Rennen geriet in Höhe der Ziellinie außer Kontrolle. Alle PKW verunglückten mit Personen im Fahrzeug. Mehrere Menschen wurden von den Fahrzeugen erfasst. Vor Ort gab es nun fünf beteiligte PKW mit teilweiße eingeschlossenen und eingeklemmten Personen in diesen sowie eine unbekannte Anzahl an Betroffenen und Verletzten. Durch die Panik geriet ein Lagerfeuer außer Kontrolle und entfachte einen Flächenbrand.
Hier kam nun die Notfalldarstellung (ND) ins Spiel. Die Notfalldarstellung DRK-KV Darmstadt Stadt bat um Hilfe die nötige Anzahl Patienten und Mimtruppleiter (MTL) zusammen zu bekommen. Insgesamt wurden 20 Patienten und 5 MTL benötigt. Davon stellten wir aus unserem Kontingent 10 Darsteller und 2 MTL.


Die Verletzungsmuster reichten von teils Betroffenen bis hin zu schwersten Polytraumen. Der DRK Ortsverein Langen stellte für das Schminken seine Räumlichkeiten zur Verfügung.
Um 6:45 Uhr traf sich die Notfalldarstellung in Langen. Mit Einweisung der MTL sowie Schminken der Darsteller begann der Morgen. Um kurz nach 8:00 Uhr ging es in den Egelsbacher Wald. Vor Ort fand noch eine letzte kurze Abstimmung statt. Danach bezogen die Mimen ihre Position. Im Anschluss wurden die Einsatzkräfte um kurz nach 9:00 Uhr alarmiert.


Kurze Zeit später trafen die ersten Fahrzeuge ein und begannen mit der Erkundung der Lage. Schnell war klar, dass ein Massenanfall von Verletzten (ManV) ausgerufen werden musste. Rettungsdienst sowie eine Schnelleinsatzgruppe sollten sich den Patienten annehmen. Die SEG der Johanniter Unfall Hilfe aus Dieburg war schnell alarmiert. Die freiwilligen Feuerwehren Messel und Egelsbach waren schnell vor Ort und gingen ohne zu zögern an die Patientenrettung und Brandbekämpfung. Für den Flächenbrand wurde der Ibis (Hubschrauber) der Hessischen Bereitschaftspolizei angefordert.


Um kurz nach 12:00 Uhr waren alle Patienten erfolgreich gerettet und versorgt, die Brände gelöscht und der Rückbau begann. Im Anschluss lud die Feuerwehr Egelsbach zum gemeinsamen Grillen ein. Die Übung wurde federführend, in dem Bereich der Notfalldarstellung, durch die Notfalldarstellung des DRK-Kreisverbandes Darmstadt Stadt in Kooperation der Notfalldarstellung DRK-Kreisverband Groß-Gerau und der Notfalldarstellung DRK-Kreisverband Offenbach, unter der Gesamtleitung von Stefan Rübsamen (DRK Darmstadt Stadt) durchgeführt. Die Notfalldarstellung hat das Ziel des realitätsnahen Trainings von Laien und professionellen Helfern zur Bewältigung von Notfall- und Ausnahmesituationen.

Bilder: Jonas Eisenhauer