Foto: Mitarbeiter des DRK-Rettungsdienstes stehen vor einem Notarztwagen.
Foto: A. Zelck / DRKS
  • Corona
  • Infos zum Schnelltest-Ablauf

Informationen zum Ablauf der Corona-Schnelltests

 
Hochwasser-Spenden:
Spendenzweck: Hochwasser

Bankverbindung
IBAN: DE63370205000005023307
BIC: BFSWDE33XXX

Stichwort: Hochwasser

Achtung: Bitte keine Sachspenden unaufgefordert zusenden oder abgeben! Nähere Infos hier.

Wie in verschiedenen Mitteilungen bereits zu lesen war, wird das DRK an drei vom Kreis Groß-Gerau bereitgestellten Standorten damit beginnen, kostenlose Corona-Schnelltests für die Bevölkerung anzubieten. Getestet wird jeweils an drei Terminen in der Woche.

Nachfolgend finden Sie nähere Informationen zu Terminen und Ablauf:

Anmeldeunterlagen zum Download

Damit es beim Test-Center schneller geht: Bitte drucken Sie beide Dokumente aus und bringen diese ausgefüllt mit.

Achtung: Die Nutzung der Formulare ist ausschließlich zulässig im Rahmen von Tests, die an den zertifizierten Teststellen des DRK Kreisverbandes Groß-Gerau e.V durchgeführt werde!

Einverständniserklärung.pdf

Testteilnahmebestätigung.pdf

Wann und wo wird getestet?

Wir haben zur besseren Nachvollziehbarkeit für die Schnelltest-Termine eine eigene Übersichtsseite erstellt: Übersicht Schnelltesttermine

Dort sind auch die jeweiligen Standorte benannt.

Wer kann sich testen lassen?

Alle volljährigen Einwohner des Kreises Groß-Gerau (oder im Landkreis Arbeitende) sowie deren Kinder (in Begleitung eines Erziehungsberechtigten). Da unsere Tests mittlerweile nicht nur für den bisher durchgeführten Nasen-Rachenabstrich zugelassen sind, sondern auch Abstriche im vorderen Nasenbereich möglich sind, können ab sofort auch Kinder unter 10 Jahren getestet werden, sofern sie das Stäbchen in der Nase tolerieren.

Testwillige müssen zum Zeitpunkt des Tests frei von Corona-Symptomen sein und sich mittels eines mitgeführten amtlichen Lichtbildausweises (z.B. Bundespersonalausweis, Führerschein, Reisepass oder vergleichbare Dokumente) ausweisen.

Was geschieht bei einem positiven Testergebnis?

Bei Vorliegen eines positiven Testergebnisses wird das Gesundheitsamt des Kreises Groß-Gerau informiert. Der Getestete hat sich sofort und ohne Umwege in häusliche Quarantäne zu begeben und die weiteren Maßnahmen des zuständigen Gesundheitsamtes abzuwarten und entgegenzunehmen. Das Gesundheitsamt wird einen sog. PCR-Test veranlassen, um das Schnelltest-Ergebnis zu bestätigen sowie über das weitere Vorgehen entscheiden.  

Gehe ich ein Risiko ein, wenn ich zum Test komme?

Die Registrierung und der Abstrich werden - sofern die Wetterlage es zulässt - im Freien durchgeführt, es gilt Abstands- und Maskenpflicht (soweit nicht für die Durchführung des Tests anders erforderlich).

Sollte die Wetterlage es erforderlich machen, den Testablauf in Innenräume zu verlegen, finden alle Schritte jeweils in großzügigen Räumlichkeiten mit ausreichender Belüftung statt.

Muss ich einen Termin vereinbaren?

Nein, die Tests erfolgen ohne vorherige Terminabsprache. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass es – je nach Andrang - zu erheblichen Wartezeiten kommen kann, und bitten insbesondere darum, der Witterung angepasste Kleidung zu tragen, da der Wartebereich sich ebenfalls im Freien befindet.

Hat eine bevorstehende bzw. kürzlich erfolgte Impfung Auswirkungen auf den Test?

Nein, es macht keinen Unterschied, ob (und wann) Sie eine Impfung hatten. Umgekehrt wird die Impfung durch den Test ebenfalls nicht beeinflusst.

Erhalte ich eine Bescheinigung über das Ergebnis? Hat diese eine rechtliche Relevanz?

Für den Fall, dass der Test negativ ausfällt, erhalten Sie eine gestempelte Teilnahmebescheinigung, die das negative Testergebnis ausweist.

Die Akzeptanz des Testergebnisses ist abhängig von den Vorgaben des jeweiligen Veranstalters / der Einrichtung etc.

Weiterhin stellt dieser Schnelltest nur eine aktuelle Momentaufnahme dar.

Wer trägt die Kosten?

Die Kosten für die bis 28.03. dauernde erste Phase der Testaktion trug das Rote Kreuz, Kreisverband Groß-Gerau e.V. Hierfür gingen zahlreiche Spenden ein, für die wir uns auch an dieser Stelle sehr herzlich bedanken. Seit dem 29.03. werden unsere Bürger-Testtermine mit der Kassenärztlichen Vereinigung abgerechnet im Einklang mit der Coronavirus-Testverordnung.

Die Testdurchführung wird auch weiterhin von ausschließlich ehrenamtlich tätigen Freiwilligen vorgenommen.

Natürlich freuen wir uns auch weiterhin über Ihre Spende, die Sie uns auf den hier aufgeführten Wegen zukommen lassen können und die wir zur Finanzierung unserer allgemeinen Rotkreuzarbeit einsetzen.

Ist ein Arzt vor Ort?

Es ist kein Arzt / Ärztin vor Ort. Die Testdurchführung erfolgt durch speziell geschulte und unterwiesene ehrenamtliche Rotkreuzhelfer*innen.

Weshalb werden meine Daten gebraucht?

Wir übernehmen Ihre Personalien aus Ihrem Lichtbildausweis und fragen Sie nach Handynummer und Email-Adresse. Diese Daten tragen wir in eine Testteilnahmebestätigung handschriftlich ein, die wir Ihnen nach erfolgter Testteilnahme aushändigen. Sollte Ihr Test positiv ausfallen, übermitteln wir Ihre Daten an das Gesundheitsamt. Das DRK speichert keinerlei Daten elektronisch und es bleiben auch keine Kopien beim Deutschen Roten Kreuz.

Details zu den erfassten Daten und unserem Umgang damit finden Sie hier.

Mein Test ist negativ, brauche ich dann keinen Mund-Nasen-Schutz mehr zu tragen?

Ein negativer Schnelltest ist keine 100%-ige Sicherheit, dass Sie nicht doch Corona-infektiös sind oder in den nächsten Stunden werden könnten. Also halten Sie unbedingt weiterhin alle Schutz- und Abstandsregeln ein!

hansreinheimer

Ansprechpartner

Herr
Hans Reinheimer

Tel.: 06152 988 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Präsident

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!