Foto: pixabay.com

150 Jahre Rotes Kreuz im Kreis Goß-Gerau

 
Unterstützen Sie den
DRK KV Groß-Gerau e.V.
indem Sie auf smile.amazon.de
einkaufen

 

Zum Höhepunkt des Festjahres lud der DRK Kreisverband Groß-Gerau e. V. am 10. September 2016 ins Landratsamt ein. Beim offiziellen Festakt waren zahlreiche Vertreter der Ortsvereine, nahestehende Kreisverbände, des Landesverbands sowie aus Politik, Wirtschaft und befreundeten Hilfsorganisationen anwesend.


Beim Sektempfang im Vorfeld der Feier wurden die fast 100 Gäste durch die Mitglieder des Präsidiums begrüßt. Nach stimmungsvollen Impressionen aus den Ortsvereinen hob Hans Reinheimer in seiner Festansprache die Leistungen des Roten Kreuzes im Kreis Groß-Gerau hervor. Er bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie bei allen Unterstützern und Freunden des Roten Kreuzes. Landrat Thomas Will schloss sich dieser Danksagung in seinen Grußworten an. Als Beispiel der hohen Leistungsfähigkeit betrachtete er die Flüchtlingsarbeit im letzten Jahr. Norbert Södler, Präsident des DRK Landesverbands Hessen, betonte die Wichtigkeit des Roten Kreuzes für die Gesellschaft und als Arbeitgeber in der Region.


Umrahmt wurden die Redebeiträge durch musikalische Beiträge des Kinder- und Jugendchors der Luise-Büchner Schüle Groß-Gerau. „Die Liedtexte waren für uns Rotkreuzler tiefsinnig und regen zum Nachdenken an“, so Vizepräsidentin Rosel Scherer-Hahn, welche die Moderation des Abends übernahm. Von Mensch zu Mensch hieß es dann bei den „Sensation Diamonds“ vom TSV Raunheim. Die jungen Vize-Europameisterinnen brachten tänzerisch die Organspende näher. Als letzten Show-Act zeigten die rüstigen „Senioren“ vom Gesangsverein Teutonia 1806 Wallerstädten ihr Können.


Das anschließende Buffet im Foyer des Saals war im Anschluss der kurzweiligen Veranstaltung der passende Rahmen für viele Gespräche untereinander und ein würdiger Ausklang eines höhepunktartigen Abends.