Foto: Eine DRK-Ausbilderin führt den Teilnehmern die Herzdruckmassage an einem Dummy vor.
Foto: A. Zelck / DRK e.V.

Rotkreuzkurs Erste Hilfe (Online)

Ukraine-Nothilfe

Spendenzweck: Nothilfe Ukraine

Bankverbindung

IBAN: DE63370205000005023307
BIC: BFSWDE33XXX

Stichwort: Nothilfe Ukraine

Achtung: Bitte keine Sachspenden unaufgefordert zusenden oder abgeben!

 
Unterstützen Sie den
DRK KV Groß-Gerau e.V.
indem Sie auf smile.amazon.de
einkaufen

Immer wieder - insbesondere seit Beginn der Corona-Pandemie 2020 - werden wir gefragt, ob wir den Erste-Hilfe-Kurs auch als reinen Online-Kurs anbieten.

Wir möchten hier kurz erläutern, warum wir dies aktuell nicht tun und es auch auf absehbare Zeit nicht möglich sein wird:

Warum bietet das DRK Groß-Gerau keine Online-Kurse an?

Im Internet gibt es Angebote für vollständige Erste-Hilfe-Kurs mit 9 Unterrichtseinheiten, die online zu absolvieren sind und am Ende eine Teilnahmebescheinigung beinhalten. Das klingt verlockend, einfach und womöglich sogar sinnvoll. Warum also führen wir unsere Kurse nur in Präsenz durch?

Anerkennung durch die DGUV

Der Grund liegt in der Anerkennung unserer Ausbildungsstelle und -inhalte durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV). Diese ist notwendig, damit ein Erste-Hilfe-Kurs, der bei uns absolviert wurde, z.B. von den Berufsgenossenschaften für Betriebshelfende anerkannt wird. Auch Führerscheinbehörden und sonstige Aufsichtsgremien  (z.B. für Sporttrainer-, Piloten- oder Taucherlizenzen) stützen sich i.d.R. auf die DGUV-Anerkennung.

Die DGUV läßt bisher reine Online-Kurse nicht zu.

Wer also einen Online-EH-Kurs besucht, muss wissen, dass dieser nach derzeitigem Stand der Dinge nicht von der DGUV anerkannt ist. Dies hat zur Folge:

Folgen für Betriebshelfende (BG-Teilnehmende)

BG-Teilnehmende, die den Kurs besucht haben, weil sie Betriebshelfende in ihren Firmen sind, erhalten weder eine Rückerstattung der Kursgebühr durch ihre Berufsgenossenschaft, noch wird der Kurs als Grundausbildung oder Fortbildung anerkannt, d.h. der Status "Betriebshelfende" geht für diebetreffende Person verloren!

Folgen für Führerschein, Trainer-, Taucher-, Pilotenscheine etc.

Wer den Kurs für den Führerschein, einen Trainerschein, Piloten- oder Taucherschein oder sonstiges als Voraussetzung benötigt, muss sich unbedingt VORHER erkundigen, ob der Online-Kurs anerkannt wird. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies nicht der Fall ist, ist hoch, so dass dann (im Zweifelsfalle zusätzlich) noch ein Präsenzkurs besucht werden muss.

Die Führerscheinstelle des Kreises Groß-Gerau erkennt Kurse, die keine DGUV-Anerkennung haben, aktuell NICHT an.

Ist ein Online-Kurs dann überhaupt sinnvoll?

Ein reiner Online-Kurs ist nur dann überhaupt sinnvoll, wenn er nicht als Voraussetzung für etwas anderes benötigt wird, sondern lediglich aus persönlichem, privatem Interesse besucht wird.

Da aber der Lerneffekt signifikant höher ist, wenn man die zu erlernenden Techniken nicht nur auf einem Video sieht, sondern praktisch unter Anleitung einer erfahrenen Person üben kann, die ggf. auch direkt Fehler korrigiert oder Tipps zur Verbesserung gibt - und vor allem alle aufkommenden Fragen sicher und anschaulich beantworten kann - sollten gerade Personen, die ein echtes Eigeninteresse haben, die Erste Hilfe zu beherrschen, stets den Kurs in Präsenz vorziehen!

Für's reine Auffrischen bereits erlernter Informationen halten wir als Rotes Kreuz natürlich auch Online-Infos und eine EH-App bereit, die beim Anwenden des Erlernten in der Praxis hilft: Erste Hilfe Online beim DRK 

Hinweise

Für alle, die sich nach dem Durchlesen unserer Erläuterung nun für einen Kurs in Präsenz interessieren, hier alle Infos und Termine für


 

Ansprechpartner

Team Ausbildung

Tel.: 06152 988 240
ausbildung@drk-gg.de

Koordination Ausbildung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.