Foto: pixabay.com

Fusion: Ortsvereine Stockstadt und Riedstadt gehen zusammen

 
Unterstützen Sie den
DRK KV Groß-Gerau e.V.
indem Sie auf smile.amazon.de
einkaufen

 

Foto: DRK Riedstadt-StockstadtAls eine historische Sitzung bezeichnete der neue Vorsitzende Norman Kalteyer die gemeinsame Jahreshauptversamlung der beiden Ortsvereine. Recht hat er, denn schließlich ging es um die Fusion zweier Ortsvereine.

 

 

Am vergangenen Freitag entstand der neue Ortsverein Riedstadt-Stockstadt. In einer gemeinsam Sitzung wurden Fusion und Satzung beschlossen. Im nächsten Schritt wurde der Vorstand neu gewählt. Neuer Vorsitzender ist Norman Kalteyer, der bisher auch im Ortsverein Riedtsadt Chef des Vorstands war. Der Stockstädter Bürgermeister Thomas Raschel, bis dahin Vorsitzender des Stockstädter Ortsvereins, führte die Sitzung mit. Zu Gast waren auch Hans Reinheimer und Sebastian Kannstädter. Präsident und Vizepräsident des Kreisverbands Groß-Gerau.

Mit der gemeinsamen Fusion soll ein neuer starker Ortsverein im Süden des Kreises entstehen. So sollen in beiden Gemeinden zukünfig neue (aktive) Mitglieder gewonnen werden. Der Hauptsitz wird in Riedtsadt sein, wobei auch in Stockstadt eine weitere Präsenz  geplant ist. Bereits im Frühjahr schlossen sich die beiden Einsatzabteilungen zusammen. Sie fahren gemeinsame Einsätze und organisieren Sanitätswachdienste. Neu werden nun auch das Jugendrotkreuz und die Wohlfahrts- ud Sozialarbeit in Stockstadt sein, welche es vorher nur in Riedstadt gab. Im Vorfeld hielten beide Ortsvereine eine getrennte Jahreshauptversammlung ab, um den Vorstand zu entlasten und den Weg für einen gemeinsamen Ortsverein zu öffnen.