Foto: pixabay.com

Fahren im geschlossenen Verband

 
Unterstützen Sie den
DRK KV Groß-Gerau e.V.
indem Sie auf smile.amazon.de
einkaufen

Ausbildungsveranstaltung der Katastrophenschutzeinheiten Sanität und Betreuung, der Lotsen- und Erkundungsgruppe des Kreises und des THW Groß-Gerau

Am Samstag morgen trafen sich 45 Helfer aus 8 Rotkreuzstandorten, dem Malteser Hilfsdienst Rüsselsheim und dem THW Groß-Gerau, mit 17 Einsatzfahrzeugen auf dem Parkplatz am Media-Markt Bischofsheim. Übungsaufgabe war ein Mot-Marsch durch den Main-Taunus-Kreis und rund um den großen Feldberg. Auf engen und kurvigen Landstraßen und Ortsdurchfahrten - mit vielen Steigungen - galt es die Kolonne ohne Verzögerungen und sicher zum Ziel zu bringen. Wichtig ist hier besonders auf langsame Fahrzeuge wie LKW und Gerätewagen Rücksicht zu nehmen und die Marschgruppe nicht abreißen zu lassen. Begleitet und abgesichert wurde der Verband durch vier Motorräder der Lotsengruppe.

Nach vier Stunden Fahrt mit zwei technischen Halten erreichte man ohne Zwischenfälle das Marschziel in Langenhain. Dort hatte das Rote Kreuz Langenhain-Wildsachsen ein Mittagessen mit kühlen Getränken und Grillwürsten vorbereitet. Nach Abschlussbesprechung und Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern ging es zurück in die Stützpunkte. Alle Teilnehmer waren begeistert über die lehrreiche und gelungene Ausbildungsveranstaltung.

Ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer und Organisatoren. Parallel zur KatS-Ausbildung waren in vielen Ortsvereinen noch große Veranstaltungen sanitätsdienstlich zu betreuen!