Foto: pixabay.com

RTL-Direkt dreht beim DRK-Rettungsdienst Groß-Gerau

Ukraine-Nothilfe

Spendenzweck: Nothilfe Ukraine

Bankverbindung

IBAN: DE63370205000005023307
BIC: BFSWDE33XXX

Stichwort: Nothilfe Ukraine

Achtung: Bitte keine Sachspenden unaufgefordert zusenden oder abgeben!

 
Unterstützen Sie den
DRK KV Groß-Gerau e.V.
indem Sie auf smile.amazon.de
einkaufen

Die Rettungsdienste in Deutschland sind völlig überlastet. Das überaus hohe Einsatzaufkommen sowie die Einflüsse von Personalausfällen in der Gesundheitsbranche erschweren die tägliche Arbeit in der Notfallversorgung.

Unsere Mitarbeiter*innen Nuria Strauch und Robert Schichtl wurden während ihres Dienstes auf dem Rettungswagen von der Redaktion der Sendung RTL-Direkt begleitet und berichteten im Einsatz über die tatsächlichen Auswirkungen und Umstände, welche sich auf die Rettungsdienste und die Notfallversorgung auswirken.

RTL-Direkt erläutert den Zuschauern am Beispiel des DRK Rettungsdienstes sowie der @Kreisklinik Groß-Gerau die Problematik.

 

Text / Foto: Stefan Lotz