Foto: pixabay.com

Kreisversammlung 2016

 
Unterstützen Sie den
DRK KV Groß-Gerau e.V.
indem Sie auf smile.amazon.de
einkaufen

 

DREhrenamtDie diesjährige Kreisversammlung fand am 7. Dezember 2016 im Georg-Büchner Saal des Landratsamts Groß-Gerau statt. Gekommen waren die Delegierten der Ortsvereine.

 Zugegeben: Die Tagesordnungpunkte wiesen kein Highlight auf, waren aber dennoch nicht weniger interessant. Präsident Hans Reinheimer leitete die Sitzung und begann mit einigen Kennzahlen rund um den Verein, dem Rettungsdienst und den Sozialen Diensten. Über 550 aktive Helferinnen und Helfer waren 2015 im Jugendrotkreuz, der Wohlfahrts- und Sozialarbeit und in den Bereitschaften aktiv. Dabei wurden unglaubliche 51.000 Arbeitsstunden erbracht. Eine tolle Leistung, wie das Präsidium den gekommenden Ortsvereinen bestätigte.

Anschließend konstantierten sowohl die Wirtschaftsprüfer als auch die Kassenprüfer dem Kreisverband und seinen Gesellschaften eine ordnungsgemäße Buchführung. In den letzten Jahren konnten die Bilanzen bereinigt und EIgenkapital aufgebaut werden. Auch in der Zukunft möchte das Präsidium, so die Botschaft von Reinheimer, den Sparkurs weiterverfolgen und den Kreisverband auf finanziell gesunde Füße stellen. Dabei sind gleichzeitig auch Investitionen notwendig. Gebäude und Maschinen sollen zeitnah modernisiert und alle drei Bereiche zu einem modernen Arbeitgeber ausgebaut werden. Das Präsidium wurde einstimmig entlastet und auch der Wirtschafts- und Investitionsplan für das kommende Jahr wurde einstimmig genehmigt.

Zum Schluss der Veranstaltung dankte die Kreisversammlung dem ehemaligen Interimsgeschäftsführer Günter Ohlig und der ehemaligen Justiziarin Katja Herrmann für die gute Zusammenarbeit. Für 2017 steht im Januar der 100. Geburtstag der Ehrenvorsitzenden Karla Matthes an. Im Juni foltg dann der Hessentag in Rüsselsheim am Main.

Autor: Sebastian Kannstädter